Johannes Gloggengiesser

Johannes Gloggengiesser

Mand 1652 - 1720  (67 years)

Personlige oplysninger    |    Medie    |    Kilder    |    Alle    |    PDF

  • Navn Johannes Gloggengiesser 
    Født 07 okt. 1652  Lindau Find alle personer med begivenheder på dette sted  [1
    Køn Mand 
    Beskæftigelse 1677  [1
    Des Rats 
    Beskæftigelse 1685 
    Stadtgerihts Beisitzer/ Byrets Bisidder 
    Død 1720  Lindau Find alle personer med begivenheder på dette sted 
    Begravet 24 sep. 1720  St. Stephan, Lindau Find alle personer med begivenheder på dette sted  [2
    Notater 
    • Var med i "Die Gesellschaft Zum Sünfzen war eine Patriziergesellschaft in Lindau, die erstmals 1358 urkundlich erwähnt wurde. Wie andere Patriziergesellschaften auch, diente sie nur vordergründig der Geselligkeit, während die eigentliche Intention war, politischen und wirtschaftlichen Einfluss auszubauen und zu festigen. Die älteste erhaltene Satzung stammt von 1430.
      Wie die räumliche Nachbarschaft im Bodenseegebiet nahelegt, gab es Querverbindungen zu anderen lokalen Patriziergesellschaften, namentlich zu Zum Esel in Ravensburg, zu Zur Katz in Konstanz und zu Zum goldenen Löwen in Memmingen. Nicht ohne Grund lässt sich heute noch feststellen, dass die Satzungen der Gesellschaften in Ravensburg, Memmingen, Lindau und Konstanz streckenweise wortgleich sind.
      Politische Bedeutung:
      Durch die Verfassungsänderungen von 1551–1553 beabsichtigte Karl V. in allen Reichstädten die Zunftherrschaft, möglichst die Zünfte selbst, zu zerschlagen und die Macht dem Patriziat in die Hand zu geben. Sünfzengenossen waren zu Freundschaft und Vertrauen untereinander und vor allem zu Gerhorsam gegenüber Kaiser und Reich verpflichtet.
      Die Sünfzengesellschaft zählt 1540–1830 insgesamt 251 männliche Mitglieder. Davon hatten fast die Hälfte einen Ratssitz inne. Weitere 18 waren in Stadtämtern, z.B. Ratskonsulenten, Stadtschreiber, Stadtphysikus, Stadtammann, tätig. Die Herren, die kein Amt trugen, waren entweder ledig oder sie hatten ihren Wohnsitz außerhalb Lindaus, z.B. „auf dem Land”. Söldneroffiziere waren ebenfalls viel auswärts und wurden nie in die Räte gewahlt.
      Ständische Vorrechte:
      Patrizier galten als dem landgesessenen Adel ebenbürtig und wie andere Patriziergesellschaften, war der Sünfzen eine geschlossene Gesellschaft die den Charakter einer Sippenverbundenen Geburtsaristokratie hatte. Nur Lindauer Bürger konnten Mitglied des Sünfzen werden und niemand konnte aus eigenem Willen beitreten. Außenstehende wurden, wenn überhaupt, durch Kooptation der vorhandenen Mitglieder aufgenommen. Allerdings war das „Erweibern” des Sünfzen ausdrücklich erlaubt. Wenn die Tochter eines Sünfzen Genossen sich mit Willen ihrer Eltern vermählte, so wurde der Ehemann aufgenommen, „der gleich der Sünfzen sonnst nit fähig wäre” gegen zwei Gulden, bzw. wie ein jüngerer Sohn.
      Am bezeichnendsten für das Ständesgefühl sind nach wie vor die Titel und Würden der Sünfzenherren. Die Gesellschaft selbst nannte sich im 16. und 17. Jahrhundert „eerliche” oder „ehrbare” Gesellschaft, gegen 1700 hin dann aber „adelige” und sogar „Hoch-Adliche” Gesellschaft. Gegen 1600 kommt der Titel „Junker” für die geadelten Mitglieder auf. Bei akademisch gebildeten Adligen tritt aber der Grad „Doktor” oder „Licentiat” an die Stelle von Junker. Viele Patrizierfamilien ließen sich vom Kaiser die Adelsqualität durch kaiserliche Adels- oder Wappenbriefe bestätigen, die häufig mit Wappenbesserungen verbunden waren. Andere Familien fügten, um zu demonstrieren, dass sie sich adelig fühlten, ihrem ursprünglichen Familiennamen einen Zusatz mit „von“ und den Namen zugekaufter Landsitze an.
      Obwohl die Verleihung des Adels durch den Kaiser den Eintritt in den Sünfzen erleichtern mochte war er aber nicht Voraussetzung hierfür. Die Mitgliedschaft hob von sich selbst in eine höhere Schicht und deshalb wünschten auch Sünfzenherren eine Bestätigung als Ausweis, wenn sie in andere Städte verreisten. Das Tagebuch von Rudolf von Curtabatt lässt erkennen, dass man nicht nur in den aristokratisch regierten Kantonen Zürich und Bern, sondern auch am Hof des Ludwig XIV., die Patrizier Lindaus als hoffähige Kavalliere ansah und behandelte.
      Sünfzen Geschlechte 1540-1830:
      Andreae; Barbarossa; Bensperg; Betz; Bonöll; Burgauer; Butler v. Solhil; Cramer; v. Curtabatt; Deller (Teller); v. Eberz; Eckolt (Eggolt); Ehinger v. Baltzheim; Faber; Falck; Fels; Frantz; Frey; Funk v. Senftenau; Furtenbach; Gering; Gloggengiesser; Gullmann; Habisreutinger; Halder v. Mollenberg; Heider v. Gitzenweiler; Haintzel v. Degelstein; Hensler; Hünlin; v. Kirchen; Koch; Kröl v. Luxburg; Kurtz v. Senftenau; Langensee; Mayrhoffer v. freien Thurn; Mennlishoven; Merklin; Miller (Müller); v. Neideck; Neukomm; Pappus v. Tratzberg; v. Pfister; Polan (Bolan); Porzelius; Rader; Rangus; Rehm; Rhaw (Rau); Ringelsdörffer; v. Rötenberg; Scheidlin; Schmid; Schmidt; Seutter v. Lötzen; Thoman v. Hagelstein; Varnbühler; Wachter; Weller; Weltz. [3]
    Person-ID I1768  PGL
    Sidst ændret 2 nov. 2013 

    Far Johann Wolfgang Glockengiesser,   f. 17 sep. 1617, Ulm Find alle personer med begivenheder på dette sted 
    Mor Margaretha Ringler,   f. Lindau, Bayern, Tyskland Find alle personer med begivenheder på dette sted 
    Gift 12 maj 1651  St. Stepan, Lindau Find alle personer med begivenheder på dette sted 
    • St.Ark.L. fam.buch 23730
    Familie-ID F658  Gruppeskema  |  Familietavle

    Familie 1 Maria Barbara Weltz,   f. 24 sep. 1648, Britzingen, Müllheim, Baden-Württemberg Find alle personer med begivenheder på dette sted,   d. 19 feb. 1722, Rötteln, Lörrach, Baden-Württemberg. Find alle personer med begivenheder på dette sted  (Alder 73 years) 
    Gift 02 jul. 1677  St. Stephan, Lindau Find alle personer med begivenheder på dette sted  [2
    Børn 
     1. Margaretha Gloggengiesser,   f. 1678
     2. Anna Maria Gloggengiesser,   f. 1680
     3. Ursula Gloggengiesser,   f. 1681
     4. Johann Conrad Gloggengiesser,   f. 1683
     5. Maria Barbara Gloggengiesser,   f. 1685
     6. Johanna Juliana Gloggengiesser,   f. 1686
     7. Dorothea Regina Gloggengiesser,   f. 1688,   d. 1722  (Alder 34 years)
     8. Maria Jacobaa Gloggengiesser,   f. 1690
     9. Johann Wolfgang Gloggengiesser,   f. 14 sep. 1691, Lindau Find alle personer med begivenheder på dette sted
     10. Johannes Gloggengiesser,   f. 27 jan. 1693, Lindau, Bayern, Tyskland Find alle personer med begivenheder på dette sted
    Sidst ændret 28 nov. 2022 
    Familie-ID F659  Gruppeskema  |  Familietavle

    Familie 2 Margaretha Fels,   f. 1668,   d. 21 maj 1742, Lindau Find alle personer med begivenheder på dette sted  (Alder 74 years) 
    Gift 11 sep. 1693  St. Stepan, Lindau Find alle personer med begivenheder på dette sted  [2
    Børn 
     1. Johann Heirich Gloggengiesser,   f. 01 apr. 1694, Lindau, Bayern, Tyskland Find alle personer med begivenheder på dette sted,   d. 1700  (Alder 5 years)
     2. Augustus Wolffgang Gloggengiesser,   f. 27 jan. 1695, Lindau, Bayern, Tyskland Find alle personer med begivenheder på dette sted
     3. Johann Heinrich Gloggengiesser,   f. 1696, Lindau, Bayern, Tyskland Find alle personer med begivenheder på dette sted
     4. Verena Margaretha Gloggengiesser,   f. 27 maj 1699, Lindau, Bayern, Tyskland Find alle personer med begivenheder på dette sted
     5. Johann Heinricus Gloggengiesser,   f. 12 sep. 1700, Lindau, Bayern, Tyskland Find alle personer med begivenheder på dette sted
     6. Ursula Gloggengiesser,   f. 24 apr. 1702, Lindau, Bayern, Tyskland Find alle personer med begivenheder på dette sted
     7. Anna Helena Gloggengiesser,   f. 30 aug. 1703, Lindau, Bayern, Tyskland Find alle personer med begivenheder på dette sted
     8. Johann Wolfgang Gloggengiesser,   f. 07 feb. 1706, Lindau, Bayern, Tyskland Find alle personer med begivenheder på dette sted,   d. 02 feb. 1775  (Alder 68 years)
    Sidst ændret 28 nov. 2022 
    Familie-ID F1439  Gruppeskema  |  Familietavle

  • Billeder
    Familievåben Gloggengiesser Lindau
    Familievåben Gloggengiesser Lindau

    Dokumenter
    Vappenbrief - nederste halvdel
    Vappenbrief - nederste halvdel
    Vappenbrief - øverste halvdel
    Vappenbrief - øverste halvdel
    Hilaria evangelica: oder ... Bericht vom andern evangelischen Jubelfest 1717 ( uddrag )
    Hilaria evangelica: oder ... Bericht vom andern evangelischen Jubelfest 1717 ( uddrag )
    Bogværk om den anden Evangeliske Jubefest 1517 i de protestantiske lande, i 200 året for Reformationens begyndelse. Det digre værk indeholder også 92 sider om festerne i Danmark/København.
    Udgivet i Gotha 1719.(1026 sider).
    I kapitlet om Lindau nævnes Johannes Gloggengiesser under Byrådet.
    Gloggengiesser, Johannes
    Gloggengiesser, Johannes
    Dåb St. Stephan, Lindau


    Fortællinger
    Der Sünfzen zu Lindau
Das Patriziat einer Schwäbischen Reichsstadt.
    Der Sünfzen zu Lindau Das Patriziat einer Schwäbischen Reichsstadt.

    Vaaben
    Familievåben Glockengiesser, Nürnberg
    Familievåben Glockengiesser, Nürnberg
    Original von Städtiche Sammlungen Lauf

  • Kilder 
    1. [S170] GFF, Wiedamann, Richard, (Archiv von Gesellschft für Familienforschung in Franken).

    2. [S19] Stadtarchiv Lindau, Stadtarchiv Lindau.

    3. [S12] Wikipedia.